WestCord Art Hotel Amsterdam

Das letzte Wochenende habe ich mit meiner besten Freundin in Amsterdam verbracht. Geschlafen haben wir im WestCord Art Hotel und wie nach jeder Reise gibt es auch über dieses Hotel wieder einen ausführlichen Bericht.

Kontakt: WestCord Art Hotel, Spaarndammerdijk 302, 1013 ZX Amsterdam, Niederlande
Karte: hier


Das Zimmer: Superior Twin Room

Das WestCord Art Hotel verfügt über 106 moderne, super ausgestattete Raucher- und Nichtraucherzimmer mit kostenlosen und super funktionierenden Wlan, Klimaanlage, Flatscreen-TV, eine Nespresso-Maschine, Teekocher, Minibar und Zimmerservice. Oberhalb von jedem Bett befindet sich ein lebensgroßes Kunstwerk von Rembrandt.

Unser Zimmer befand sich im 4. Stockwerk und beim öffnen der Zimmertür befand man sich gleich in einem kleinen länglichen Flur, durch den man direkt in das super schöne Schlafzimmer kam. Dort erwartete uns das wunderbare Bett, eine Sitzgruppe bestehend aus einer Bank und einem super stylischen Stuhl, sowie einen Schreibtisch und einen Flatscreen TV.

Der Ausblick vom Zimmer war mehr als perfekt. Direkt gegenüber befand sich ein kleiner Park. Das Hotel liegt etwas außerhalb der Stadt, aber direkt vor dem Hotel befindet sich eine Haltestelle der Buslinie 22, mit der man in 10 Minuten im Zentrum ist.

Das Bett war super weich und groß, das Badezimmer sehr sauber. Ein Highlight war für mich die große Regendusche – von der ich leider kein einziges Foto gemacht habe!

IMAG0079IMAG0083IMAG0081IMAG0080IMAG0084IMAG0085


Das Frühstück: Restaurant & Bar

Das Frühstück haben wir nicht ausprobiert, da wir unser Zimmer ohne gebucht hatten. Stattdessen haben wir in der Stadt immer lecker gefrühstückt. Und glaubt mir – es war so so lecker.


Der Service: Hilfsbereit & Freundlich

Das Personal im WestCord Art Hotel ist wirklich sehr sehr freundlich. Da wir am ersten Tag ziemlich spät am Zimmer waren, und erst dann bemerkt haben ,dass wir nur eine große Decke – statt zwei normale Decken haben – mussten wir um 23:35 Uhr den Zimmerservice rufen und eine zweite Decke anfordern. Gar kein Problem! Innerhalb von 10 Minuten hatten sie uns den Wunsch auch schon erfüllt.

Wenn wir Fragen oder Wünsche hatten, wurde uns sofort geholfen. Auch das verstauen unserer Koffer am letzten Tag war kein Problem.

Alles in allem hat uns der Aufenthalt wirklich mega gut gefallen! Die Atmosphäre war sehr angenehm, die Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit und auch das Preis- Leistungsverhältnis hat gestimmt. Ich kann das Hotel wirklich nur wärmstens weiter empfehlen.

 

 

Muttertag: Geschenkideen

Ja, es ist bald wieder soweit: Muttertag steht vor der Tür!

Geschenke und materielle Dinge sollten hier nicht im Vordergrund stehen. Meistens reicht ein Kompliment, eine helfende Hand im Alltag oder einfach nur eine schöne Zeit gemeinsam. Dennoch freut man sich sehr über jede kleine Aufmerksamkeit: Blumen, Schmuck, selbstgemachter Kuchen ..

Aus diesem Grund habe ich heute einen Muttertags Giftguide.

Mothersday

 

  1. Parfum – Ein guter Duft sagt vieles über einen Menschen aus .. !
  2. Blumen– Darüber freut sich jede Mutter! 
  3. Blush – Das Make-up ist gerettet! 
  4. Uhr – Super schön!
  5. Kette – Für einen Disneyfreak – wie meine Mami – genau das richtige! 
  6. Nagellack – So rosa wie Zuckerwatte!
  7. Geldbörse – Kann man immer gebrauchen!
  8. Ring – Bling Bling! 

Was schenkt ihr euren liebsten?
Ich bin leider an Muttertag erst spät zu Hause, da ich hier gerade vom Urlaub zurück kommen werde. Ich werde aber von dort etwas tolles meiner Mama mitnehmen.
Also Mama -wenn du das hier liest; freu dich schon darauf!  ♥ ♥ ♥

Frühlingsgefühle

Ich finde in den letzten Tagen hat man den Frühlingsbeginn schon richtig gespürt. Angenehme 20 Grad, wolkenloser Himmel, strahlender Sonnenschein und wunderschöne Blüten deuten darauf hin, dass der Frühling vor der Türe steht. Und das wiederum bedeutet: Endlich wieder farbenfrohe Outfits!

Ich zeige euch ein paar Kleidungsstücke die bei mir im Frühling auf gar keinen Fall fehlen dürfen und sozusagen schon ein Must-Have für mich sind.

Fashion Must-Haves

 

  1. Shorts – nichts geht über Jeansshorts
  2. Bunte Armbänder – oh ja ich finde, das peppt das Outfit noch so richtig auf
  3. Blumen Blumen Blumen – Printmuster können sooo schön sein
  4. Knallige Taschen – Perfektes Highlight, wenn das Outfit mal nicht so farbenfroh ist
  5. Cut-off Shoulder – was soll ich dazu noch sagen? :-)
  6. Sandalen – passen immer; egal ob Frühling oder Sommer
  7. Sonnenbrillen – Gibt nichts schlimmeres als wenn die Sonne blendet
  8. SonnenhutGuter Schutz und gleichzeitig ein schönes Accessiore
Was darf bei euch im Frühling nicht fehlen? :)

Knusper Knusper .. Granolarezept

Hallo meine Lieben,

Ich habe für euch ein total leckeres aber auch einfaches Granola-Rezept. Perfekt für den gesunden Start in den Tag.

Ich mag Müsli total gerne, nur in Supermärkten enthalten die meisten schon viel zu viel Zucker. Also habe ich mir gedacht, wie wäre es mit selbermachn? Gesagt; getan!

ZUTATEN
  • 150g 5-Korn Flocken
  • 30g gepufften Amaranth
  • 30g Chia-Samen
  • 30g Flohsamen
  • 30g Leinsamen
  • 100g Nussmischung
  • 4 EL Honig oder Agavendicksaft
ANLEITUNG
  1. Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Alle Zutatetn in eine Schüssel geben und den Honig einrühren.
  3. Die Müslimischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten backen. Alle 10 Minuten kurz umrühren, damit alles schön knusprig wird.

Das Müsli könnt ihr nach Lust und Laune variieren. Ich habe noch Cranberrys und getrocknete Apfelstücke dazugegeben. Ihr könnt das Müsli aber auch zum Beispiel mit Kokosnuss, Superfoods, Zimt, Vanille, etc. mixen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

 

TRAVELDIARY – BUDAPEST

Szia!

Budapest ist wirklich eine Reise wert, vor allem wenn ihr noch Schüler oder Studenten seid und nicht viel Geld habt, aber euch die Reiselust packt, denn in Budapest ist wirklich alles sehr günstig.
Wo ich mit meiner besten Freundin übernachtet habe könnt ihr hier nachlesen.

Mir persönlich gefällt Budapest deswegen so gut, weil es Wien so ähnlich und doch aber ganz anders ist. Ich denke das liegt an der Architektur der Häuser der Altstadt.
Ich hatte keine genaue Vorstellung was mich erwartet, aber die Stadt hatte mich vom ersten Moment an so verzaubert, dass ich definitiv ein zweites Mal nach Budapest fahren werde.

Budapest muss man wirklich zu Fuß erkunden, so entdeckt man auch die schönsten Plätze der Stadt. Budapest ist jetzt auch nicht so eine große Stadt, also man muss hier keine 100km Fußmarsch hinlegen.

Den besten Ausblick hat man eindeutig von der St.-Stephans-Basilika. Danke auch hier nochmal an den tollen Tipp von unseren – dort kennengelernten – deutschen Freunden. 302 Stufen hinauf und man hat einen sensationellen Ausblick über die ganze Stadt. Ein absolutes muss, wenn ihr in Budapest seid. Ihr werdet nicht enttäuscht sein.
Für die etwas faulen hier, keine Sorge, es gibt sogar einen Lift hinauf! ;-)

Andere Sehenswürdigkeiten, die ihr auch im Reiseführer findet aber die ihr unbedingt sehen müsst, sind das Parlamentsgebäude, das Burgviertel – mein absolutes Highlight war die Matthiaskirche -, die 3 Brücken,  die Staatsoper, die Schuhe am Donauufer und den Heldenplatz.

Wenn ihr in Budapest seid, müsst ihr auch unbedingt mit der U-Bahn fahren. Ich war etwas erstaunt, wie alt die U-Bahnen dort sind. Sind aber eigentlich ganz schön anzusehen.

An diesem Wochenende konnte ich zudem auch das Nachtleben in Budapest kennen lernen. Die Clubs würde ich mit denen aus Wien vergleichen. Es gibt auch sogenannte „Ruinenbars“, diese sind mehrstöckig um einen Innenhof aufgebaut. Leider haben wir so eine Bar aber nicht besucht.

Wenn ihr in Budapest seid, solltet ihr auch unbedingt Kürtőskalács (ungarischen Baumkuchen) probieren! Ein süßer Teig, der mit Zucker bestreut und um einen Holzzylinder gewickelt wird. Wenn der Teig durch und der Zucker karamelisiert ist, kann man den Baumkuchen noch mit Zimt oder ähnlichen bestreuen lassen.
Aber auch die Lángos sind in Budapest mega lecker. Dort bekommt man sie ganz anders, als ich sie aus Wien kenne. Der flache Teig wird meist mit viel Knoblauch, Sauerrahm und Käse gegessen. Total lecker und mega billig! Ich glaub ich habe um die 350 FT (ca. 1,10 €) gezahlt.

So nun genug geschrieben .. jetzt zeige ich euch ein paar Eindrücke von Budapest! :) Wenn ihr noch Fragen habt, dann schreibt mir doch einfach.

IMG_20160321_132009IMG_20160321_132504IMG_20160321_130610IMG_20160321_132823IMG_20160321_132737IMG_20160321_132046IMG_20160321_132133

IMG_20160321_125933IMG_20160321_130306(1)

IMG_20160321_130407

IMG_20160321_131908IMG_20160321_132525

IMG_20160321_130542

IMG_20160321_130438IMG_20160321_130148

IMG_20160321_130508IMG_20160321_131754

IMG_20160321_130337

bis bald,
eure Mellie! ♥

Budapest – Linden Hotel

Das letzte Wochenende habe ich gemeinsam mit meiner besten Freundin in Budapest verbracht. Geschlafen haben wir im Linden Hotel III. Das Zimmer haben wir über airbnb gebucht und ich war mehr als zufrieden.

Falls ihr noch spezielle Fragen zum Hotel haben solltet oder noch etwas unklar ist, dann schreibt mir einfach ein Kommentar oder eine E-Mail.

Kontakt: Linden Hotel III, Hársfa u. 39, 1074 Budapest, Ungarn
Karte: hier

Dieser Bericht enthält zu 100% meine eigene Meinung. Es gab keine Zusammenarbeit zwischen mir und dem Hotel.


Das Hotel Linden verfügt über 4 moderne, super ausgestattete Zimmer mit gratis und gut funktionierendem WLAN Internet. In der Wohnung gab es unter anderem auch eine gut ausgestattete Küche, Toaster, Wasserkocher, Flatscreen TV etc.

Beim öffnen der Haustüre befand man sich gleich in der Küche und einem kleinen länglichen Flur, durch den man direkt in die 4 Schlafzimmer kam. Im Zimmer erwartete uns ein großes Bett, ein eigenes Bad mit WC und Dusche, sowie einen Schreibtisch und eine gemütliche Sitzbank beim Fenster.

Das Hotel befand sich nicht ganz im Zentrum von Budapest aber man hatte eine perfekte Anbindung ins Zentrum (Straßenbahn 4,6 und Bus 74).  Hierfür musste man nur 10 Minuten fahren um in die Stadt zu kommen.

Das Bett war super weich und groß genug für zwei, generell war das gesamte Zimmer total groß, auch das Badezimmer hatte alles was man so braucht. Das Highlight am ganzen Zimmer war eindeutig die Fensterbank. Soetwas hätte ich auch gerne in meiner Wohnung.

Die Außenansicht der Wohnung
Eingangsbereich
Die Küche

 

Das Zimmer


Alles in allem hat uns der Aufenthalt wirklich mega gut gefallen! Die Atmosphäre war echt angenehm, die Vermieterin freundlich und hilfsbereit und um den Preis wird man in Budapest nicht so schnell eine so gute Unterkunft finden. Ich mein hallo? – wir haben nur 50€ für 2 Personen gezahlt und waren das ganze Wochenende dort.

Seid gespannt – in meinem nächsten Beitrag zeige ich euch ein paar Fotos von Budapest..

Wishlist 2016 ♥

Meine Wunschliste .. Ja ich liebe es mir die Sachen aufzuschreiben auf die ich sparen möchte. Ich hasse es ja eigentlich zu sparen aber wenn ich es dann habe bin ich umso glücklicher ♥
Heute zeige ich euch, was ich mir alles 2016 kaufen möchte. Dieses Jahr stehen nicht so viele Sachen auf meiner Wunschliste da ich lieber mein Geld fürs Reisen ausgeben möchte.
 
Nehmt ihr euch am Anfang des Jahres auch immer vor was ihr euch kaufen wollt? Falls ja, was möchtet ihr euch kaufen? Lasst es mich wissen! :)