Eine Begegnung mit Chia

Chia-Samen; DAS Wundermittel
Diesen Satz hört und liest man momentan überall. Aber was genau ist Chia und was bewirken die Samen wirklich.

Chia galt unter den Azteken und Mayas neben Mais und Bohnen als Grundnahrungsmittel und wird heute
noch von den Indianern Mexikos als Grundnahrungsmittel genutzt. Chiasamen als Getreide zu bezeichnen ist nicht ganz richtig – Chia gehört nämlich in die Kategorie der Ölsaat.
Chia-Samen sind extrem reich an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Sie haben das höchste Omega-3-Vorkommen überhaupt (über 18 g pro 100g).

Chia-Samen sind eine ideale Unterstützung beim Abnehmen. Chia-Samen nehmen viel Flüssigkeit auf, sowohl bei der Zubereitung als auch im Darm. Durch das Aufquellen füllen sie den Magen und erzeugen ein anhaltendes Sättigungsgefühl. Die Kohlenhydrate von Chia-Samen werden nur sehr langsam im Körper freigesetzt – der Blutzuckerspiegel bleibt konstant. Heißhungerattacken oder „Unterzuckerung“, der die Leistungsfähigkeit ebenso wie die Laune beeinträchtigt, bleiben aus. Chia-Samen zum Frühstück ins Müsli oder Joghurt gemischt, halten lange angenehm satt. (Quelle: Welt Vegan Magazin/Ausgabe 02/15)

Featured image

Featured image

Ich verwende Chia-Samen nun schon seit längerer Zeit und ich bin echt begeistert. Es gibt so viele Variationen wie man die Chia-Samen zubereiten kann. Ich habe am liebsten Chia-Pudding. Die Konsistenz ist Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da sie etwas „schleimig“ ist. Man schmeckt zwar hauptsächlich nur die Zutaten mit denen man den Pudding verfeinert, weil die Samen selbst kaum Geschmack haben, aber trotzdem richtig gut. Was ich auch sehr toll finde, dass man nach einer Portion auch wirklich satt ist und er stillt auch ein bisschen die Lust nach Süßem. Also wer ständig Lust auf etwas Süßem hat, sollte sich rasch Chia-Samen besorgen.

Die Zubereitung ist sehr einfach. Es ist ein sehr einfaches Rezept und auch schnell zubereitet, man muss das Ganze nur einige Stunden quellen lassen, damit die gewisse „Pudding Konsistenz“ erreicht wird. (Während dem Quellen bitte umrühren!) Man kann diesen Pudding übrigens mit jeder Art von Milch zubereiten – mit Soja-Vanillemilch schmeckt es mir am besten. Leider ist dort viel Zucker drinnen, also besser ist es, man greift zu normaler Milch und verfeinert diese z.B. mit Zimt, Vanille, Backkakao, etc.

Zutaten (1 Portion)

– 2 EL Chia-Samen (gibt es in jedem Reformhaus oder auch Online hier)
– 120 ml Milch nach Wahl
– Gewürze nach Wahl (Bourbon Vanille, Zimt, etc.)
– Obst
– bei Bedarf ganz wenig Honig oder Agavendicksaft

Featured image

Zubereitung

– Die Samen und die Milch in ein kleines Gefäß geben und gut vermischen
– etwas Honig und die Gewürze dazugeben
– das ganze nochmals umrühren und ab damit in den Kühlschrank. Am besten bereitet man den Pudding schon am Abend  zu, damit er über die Nacht schön ziehen kann. Vor dem Schlafengehen am besten nochmal gut umrühren.
Wenn ihr den Pudding am selben Tag essen wollt, lasst die Samen 1-2 Stunden quellen.
– mit Früchten anrichten und fertig

Featured image
Solltet ihr euch für das Thema Chia-Samen interessieren, dann schaut doch mal hier vorbei, da findet man sogar sehr leckere und interessante Rezepte.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine Begegnung mit Chia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s